Rundgenähtes Olivenkopf-Ledergebiss

Das Pferdemaulfreundliche Gebiss !

Bild: Ledergebiss

Dieses Gebiss schont die empfindlichen Maulwinkel und regt zum Speichelfluss an.

*
Es gibt Pferde, die mit der Zunge das Ledergebiss nach oben zwischen die Backenzähne ziehen und es dann zerbeißen.
Ob das auch Ihr Pferd macht, müssen Sie selbst beurteilen - da wir hierfür keine Garantie übernehmen können.

Warum?

  1. vegetabil gegerbtes Leder quillt im Pferdemaul auf und veranlasst das Pferd zum kauen!
  2. Speichelfluss wird nicht durch den von Metallen hervorgerufenen Ionenaustausch unnatürlich beeinflusst! Durch die vermehrte Kautätigkeit treten die Pferde leichter ans Gebiss heran und nehmen die Paraden willig an.

Für wen ist es besondert geeignet?

Alle Pferde kauen gern auf Leder, es wirkt wie Kaugummi, die Ohrspeicheldrüse wird aktiviert und selbst sonst trockene Mäuler fangen zu schäumen an!

Wichtig: Zaum mit Nasenriemen und Sperrriemen ordentlich verschnallen !*

Die empfindlichen Maulwinkel können durch den Lederolivenkopf nicht mehr eingeklemmt werden. Durch harte und scharfe Gebisse verdorbene Pferde gewinnen durch das besonders weiche, vom Speichel aufgequollene Leder wieder Vertrauen zum Gebiss. Ein Durchbeissen und Brechen des Gebisses ist mit der inliegenden Edelstahl Drahtseil-Seele unmöglich.

Pflegehinweise

Vor dem ersten Reiten: Das Ledergebiss mit Sonnenblumenöl ca. 5 - 6 mal einstreichen, bis es kein Öl mehr aufnimmt.
Tägliche Pflege: Nach dem Reiten mit einem feuchten Schwamm nur abwischen und mit Sonnenblumenöl tränken.

Größen und Preise

Erhältlich in den Breiten 11,5 cm,12,5 cm, 13,5 cm und 14,5 cm, andere Längen auf Anfrage.
Das Gebiss kostet Euro 89,- inkl. MwSt.